Bilinguale Grundschule plus

Sprachen leicht lernen

Mehrsprachig Aufwachsen von Anfang an fördert das Sprachverständnis und öffnet Türen im späteren Leben: In der privaten Grundschule „Die Kinderzeit-Schule“ am Taunus wird in den ersten beiden Jahrgangsstufen bilingual in Englisch und Deutsch unterrichtet. Ab der dritten Jahrgangsstufe kommen zusätzlich Französisch oder Spanisch wahlweise hinzu.

Muttersprachler

Ihre Kinder werden von Muttersprachlern unterrichtet, die zusätzlich zu den deutschen Lehrkräften immer mit in der Klasse sind. Wir arbeiten nach der Immersionsmethode, die in Kanada entwickelt wurde und in vielen mehrsprachigen Ländern erfolgreich eingesetzt wird.

Gelebte Sprachvielfalt

Auch bei unserer mehrsprachigen Nachmittagsbetreuung wird die Fremdsprache spielerisch vertieft. So wird Fremdsprachen lernen leicht!


Bilingual – mit Qualität von der Krippe bis zum Abi

Wir sind Mitglied im Bündnis für Bilinguale Bildung!

Im Bündnis für Bilinguale Bildung arbeiten alle Partner intensiv zusammen mit dem hohen Anspruch, eine Leuchtturmfunktion für Qualitätsstandards für bilinguales Lernen zu übernehmen. Und sie möchten Kindern durch die Zusammenarbeit eine durchgehende bilinguale Spracherziehung vom Säuglingsalter bis zum Schulabschluss bieten.

Die Bündnispartner bieten eine Vielfalt an pädagogischen und didaktischen Ansätzen. Hier steht jede Bildungseinrichtung mit eigenen Werten und Konzepten klar für sich selbst.

Vereint sind die Bündnispartner durch die verbindende Idee der Mehrsprachigkeit nach der Immersionsmethode und ihrem Engagement für höchste Qualität.

  • Laut EU sollen die Muttersprache plus zwei Gemeinschaftssprachen auf „funktional angemessenem Niveau“ beherrscht werden. Diese Verantwortung nehmen die Bündnispartner bewusst und gern an.
  • Kinder können und sollen mit Spaß und stressfrei Fremdsprachen erwerben. Die Bündnispartner sind überzeugt, dass dies am besten durch die Immersionsmethode gelingt.
  • Der Frühbeginn mit Fremdsprachen stellt aus Sicht der Bündnispartner keinesfalls eine Überforderung dar und eignet sich für alle Kinder. Inklusion und Immersion passen gut zueinander.
  • Die Bündnispartner sind durch einschlägige Studienergebnisse überzeugt, wonach bilingual betreute Kinder im Durchschnitt genauso gut oder besser in ihrer Muttersprache und in Sachfächern abschneiden wie einsprachig betreute Kinder und wonach der Frühbeginn mit Sprachen positive Effekte für die gesamte geistige Entwicklung der Kinder bringt.

Die Bündnis-Mitglieder:

Die Kinderzeit-Schule
TIMS
PhormsSchule Frankfurt